Besuch beim Weltklimagipfel in Katowice

Besuch beim Weltklimagipfel in Katowice

Die Bürgerinitiative Saubere Luft Ostfriesland protestierte unlängst beim Klimagipfel in Katowice für den Ausstieg aus der Kohle und für Erneuerbare Energien.  “ACT NOW” lautet die Forderung der Demonstranten.  Der COP24  erzielte im weitesten Sinne keine bahnbrechenden Ergebnisse und doch ist es uns wichtig  darüber zu berichten. Eine fünfköpfige Gruppe von Mitgliedern der Bürgerinitiative Saubere Luft …

Weiterlesen …Besuch beim Weltklimagipfel in Katowice

Ostfriesische Nachrichten

Lesen Sie hier die  Rede des „Jüngsten Kaufmanns“ Karsten Dirks, EVAG Emder Verkehrs und Automotive Gesellschaft mbH/ ELAG Emder Lagerhaus und Automotive GmbH anlässlich des Kaufmannsmahl am 21.November 2008. (es gilt das gesprochene Wort)   Darin wird deutlich, worum es der Hafenwirtschaft geht. Sie will 3,5 Millionen Tonnen Kohle im Jahr umschlagen und träumt von …

Weiterlesen …Ostfriesische Nachrichten

Bürgerinitiative aktiv gegen Kohlekraft in Brüssel

BI in Brüssel aktiv gegen Kohlekraftwerke Auf Einladung ihres Bündnispartners der Klimaallianz fuhren  Anfang der Woche mehrere Mitglieder der BI Saubere Luft Ostfriesland sowie der BI Saubere Energie Dörpen zu einer  Anti-Kohle Aktion nach Brüssel. Anlass war die Abstimmung des Europäischen Parlamentes über die Einführung neuer Grenzwerte für schädlichen Emissionen, wie beispielsweise ein Limit für …

Weiterlesen …Bürgerinitiative aktiv gegen Kohlekraft in Brüssel

Bündnisgründung im Ökowerk

Bündnisgründung im Ökowerk gegen ein Kohlekraftwerk in Emden Gründungsvereinbarung vom 15. August 2008 Wir fordern eine kohlekraftfreie Region Ostfriesland  aktuellen Planungen für ein Kohlekraftwerk in dem Gebiet Wybelsumer Polder oder als Alternative Rysumer Nacken ist für uns klar: wir brauchen eine kohlekraftfreie Region Ostfriesland. Bündnismitglieder: BI Saubere Luft Ostfriesland Bündnis 90/Die Grünen, Emden Die Linke, …

Weiterlesen …Bündnisgründung im Ökowerk

Mit dem Bauplanungsrecht gegen Kohlekraftwerke!

Pressemitteilung der Deutschen Umwelthilfe   25.07.2008, 09:45 Uhr Mit dem Bauplanungsrecht gegen Kohlekraftwerke Kommunale  Bauleitplanung kann als Instrument gegen den Neubau von  Kohlekraftwerken eingesetzt werden – Deutsche Umwelthilfe (DUH) und BI Kohlefreies Mainz (KoMa) stellen Gutachten des Hamburger   Verwaltungsrechtlers Prof. Martin Wickel vor – DUH-Geschäftsführer Baake: „Neue Kohlekraftwerke stehen in unauflösbarem Widerspruch zu   Klimazielen“ – KoMa-Vorsitzender …

Weiterlesen …Mit dem Bauplanungsrecht gegen Kohlekraftwerke!

Resolution gegen Kohlekraftwerk in Emden

Der Emder Stadtrat hat eine Resolution gegen ein Kohlekraftwerk ohne CO2-Abscheidung in Emden verabschiedet. Damit entspricht der Rat einem Resolutionsentwurf der SPD und der Grünen, aber er folgt damit auch der Aufforderung der BI, sich öffentlich gegen den Bau eines Kohlekraftwerkes auszusprechen. Die BI hatte sich mit diesem Anliegen in einem offenen Brief an den …

Weiterlesen …Resolution gegen Kohlekraftwerk in Emden